Europas Glück: Ronald Reagen und George Bush – der Visionär und der Praktiker

Szerző: Gábor Tallai (red.)

Kiadó: Institut fürs XX. Jahrhundert und Historisches Amt. Budapest. 2013.

Die Völker Osteuropas Werden Ronald Reagan und seinen Nachfolger George Bush den Alteren nie vergessen. Zwar hatten die Gemüter der beiden US-amerikanischen Prasidenten kaum unterschiedlicher sein können, vereinte sie der ungebrochene Glaube an die besten Werte, die die Menschheit je hervorgebracht hat.Freiheit, selbstbestimmungsprecht und ein tiefes Gefühl der Verantwortung bestimmten ihre politische Laufbahn. Beide besassen die Gabe der Weisheit, konnten durch spontane, humorvolle Gesten Millionen von Herzen öffnen. Ronald Reagan zerstörte durch klare Aussagen die Illusion der moralischen überlegenheit des Sowjet-Reiches und trieb die kommunistischen Machthaber durch kluges Handeln in der Konkurs. George Bush erkannte wiederrum die Gefahren, welche sich im Zusammensturz eines Weltreiches verbergen und fand den schmalen Pfad eines friedlichen Überganges ins 21. Jahrhundert.Der eine ein echter Visionar, der andere ein nüchtener Praktiker. Ohne Reagan und Bush ware unsere Welt dunkler und Krieg wahrscheinlich noch heute kalt. Nach 45 bitteren Jahren ist durch ihr politisches Werk endlich wieder “zusammengewachsen, was zusammengehört”.Die deutsche Einheit hat jedoch nicht nur der verlogenen Weltordnung nach dem Zweiten Weltkrieg ein Ende gesetzt, sondern auch die Aussichten des alten Kontinentes fürs 21. Jahrhundert vorzüchlih verbessert.Ohne sie ware all das unmöglich gewessen. Ihr Ausgangspunkt war nicht die Vergangenheit, sondern eine freie und demokratische Zukunft.

Institut fürs XX. Jahrhundert und Historisches Amt. Budapest. 2013.
Seitanzahl: 399
ISBN: 978-615-5118-09-8

 

Europas Glück: Ronald Reagen und George Bush – der Visionär und der Praktiker